Junge Helden e.V.

Entscheidend ist die Entscheidung

Gruppenfoto der Jungen Helden
Foto: Oliver Rath

Junge Helden ist ein eingetragener Verein, der 2003 von Claudia Kotter und ihren Freunden gegründet wurde und das Ziel verfolgt, auf eigene Art und Weise über das Thema Organspende aufzuklären. Obwohl sich 92% der Bevölkerung ihre Meinung zum Thema Organspende gebildet haben, haben dies nur 25% in einem Organspendeausweis dokumentiert.*

Dieses Missverhältnis lässt sich unter anderem durch diffuse Ängste und die Verdrängung der Themen Krankheit und Tod in unserer Gesellschaft erklären. Der häufigste Grund ist jedoch die mangelnde Aufklärung und Konfrontation mit dem Thema Organspende im Alltag – insbesondere von jungen Leuten.

Der Verein möchte mit seiner Arbeit vor allem junge Leute erreichen

„Als wir uns 2003 zum ersten Mal ganz konkret mit dem Thema Organspende konfrontiert sahen, haben wir festgestellt, wie wenig wir selbst darüber wissen und beschlossen, das zu ändern. Indem wir selbst einen Verein gründen, der im Bezug auf das Thema Organspende insbesondere bei jungen Menschen etwas bewegt und aufmerksam macht,“ erklärt Annika Auer, Mitbegründerin von Junge Helden. Der Verein möchte mit seiner Arbeit vor allem junge Leute erreichen. Es ist uns wichtig, diese auf eine lockere, enttabuisierte, entspannte Weise anzusprechen. Helden sind dabei für uns alle, die den Mut haben, sich mit dem Thema auseinander zu setzen und eine persönliche Entscheidung für oder gegen Organspende zu treffen. Es geht darum, selbst Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen. Junge Helden e.V. klärt auf und gibt den Anstoß, eine individuelle Entscheidung zu treffen. Mit Schulbesuchen, Diskussionsrunden, Sportevents, Partys und medialer Präsenz sind wir permanent engagiert, ein öffentliches Bewusstsein für das Thema zu schaffen. Wir verteilen Organspendeausweise, stellen uns Diskussionen, stehen für Fragen zur Verfügung und regen die persönliche Entscheidungsfindung an. Und das alles auf eine lebensbejahende und optimistische Weise.

Unser Ziel ist es, dass sich mit unserer Hilfe möglichst viele Menschen die Frage beantworten können: Möchte ich Organspender werden oder nicht? Dabei ist ein „nein“ auf dem Organspendeausweis genauso wichtig wie ein „ja“. Denn wir sind der Meinung: Entscheidend ist die Entscheidung.

Mehr Informationen zu den Jungen Helden finden Sie unter:

www.junge-helden.org
www.facebook.com/jungehelden

*Quelle: Vgl. BZgA 2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *