Netiquette

Wer sich mit dem Thema Organspende auseinandersetzt und seine Entscheidung dokumentiert schafft Klarheit: Für sich und seine Angehörigen. „Organspende Geschichten“ ist ein Blog, initiiert vom Bundesministerium für Gesundheit und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Mit der Plattform möchten wir dem Thema Organspende einen Platz bieten, auf dem Kolumnen, Reportagen, Statements und Interviews einen Platz finden. Mit den Organspende Geschichten möchten wir mit Bürgerinnen und Bürgern in Kontakt treten und freuen uns über Ihre Kommentare und Anregungen. Wir heißen auch alle gesellschaftlichen Akteure willkommen, die sich für das Thema Organspende einsetzen und stellen diese gerne auf Organspende Geschichten vor.
Bürgerinnen und Bürger, die sich in den Dialogprozess einbringen möchten, müssen sich lediglich mit einer gültigen E-Mail-Adresse anmelden. Die E-Mail-Adresse hilft uns Ihren Kommentar zuzuordnen und mögliche Rückfragen zu klären. Sie können Ihren Kommentar unter Ihrem eigenen Namen schreiben, oder einen selbst gewählten Nutzernamen verwenden. Bitte wählen Sie keinen anstößigen oder missverständlichen Nutzernamen. Ihre Beiträge werden nicht unmittelbar in den Blog eingestellt, sondern von der Redaktion freigeschaltet,wenn sie nicht gegen die für diesen Blog geltenden Regeln verstoßen.
Unser Blog möchte die Möglichkeit bieten, Menschen, die sich mit dem Thema Organspende beschäftigen, die vielleicht selbst einen eigenen Blog betreiben oder persönlich betroffen sind, ihre eigene Geschichte zu erzählen. Schreiben Sie uns! Die maximale Zeichenzahl Ihres Beitrages sollte 2500 Zeichen allerdings nicht überschreiten und wenn es Ihnen möglich ist, schicken Sie uns ein Foto zu Ihrem Beitrag. Haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass wir nicht jeden Beitrag auf diesem Blog veröffentlichen können, Texte redaktionell prüfen und gegebenenfalls bearbeiten müssen.
Wir freuen wir uns über Beiträge und Anregungen an folgende Adresse: redaktionsbuero@bmg.bund.de

Wenn Sie auf unserem Blog einen Beitrag hinterlassen möchten, beachten Sie bitte folgende Regeln:

  • Bleiben Sie höflich: Wenn Sie einen Beitrag verfassen, sind Sie für den Inhalt verantwortlich. Wir bitten daher alle Nutzer, bei Ihren Beiträgen auf Rechtschreibung, Grammatik und einen höflichen Umgangston zu achten. Die Verkehrssprache auf Organspende Geschichten.de ist deutsch, damit alle Interessierten die Möglichkeit zum Austausch haben. Beiträge in anderen Sprachen werden nicht veröffentlicht.
  • Seien Sie respektvoll: Respektieren Sie die Meinung anderer Nutzer. Denken Sie bitte daran, dass bei schriftlicher Kommunikation die Gefahr von Missverständnissen besonders hoch ist. Vermeiden Sie daher doppeldeutige oder ironische Aussagen. Wenn Sie Beiträge zitieren, denken Sie bitte daran, dies kenntlich zu machen. Autor und Quelle müssen benannt sein.
  • Bleiben Sie beim Thema: Auf diesem Blog werden ausschließlich Themen zur Organspende behandelt. Deshalb bitten wir Sie, keine Beiträge zu verfassen, die nicht zum Thema gehören. Wir behalten uns vor, themenfremde oder offensichtlich falsche Beiträge nicht zu veröffentlichen. Auch Beiträge, die sich gegen die Redaktion des Blogs wenden, werden nicht veröffentlicht. Wir freuen uns, wenn Sie bei Fragen und Anregungen eine Mail an redaktionsbuero@bmg.bund.de senden.
  • Posten Sie keine verbotenen Inhalte: Beiträge mit rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, beleidigenden oder gegen die guten Sitten verstoßenden Inhalte werden ebenfalls nicht veröffentlicht.
  • Posten Sie keine Werbung: Nicht veröffentlicht werden auch Beiträge mit kommerzieller Werbung oder mit Empfehlungen für besondere Produkte, gewerbliche Webseiten, Einrichtungen oder ähnliches.
  • Warten Sie die Freischaltung ab: Unsere Redaktion bemüht sich, Ihre Beiträge so schnell wie möglich freizuschalten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass eine Freischaltung aus organisatorischen Gründen nur an Werktagen zwischen 10 und 17 Uhr erfolgen kann.
  • Verstöße melden: Bitte helfen Sie uns, mit den Organspende Geschichten ein interaktives Angebot auf hohem Niveau zu realisieren. Sollten Sie sich von den Beiträgen anderer belästigt oder beleidigt fühlen oder falsche Tatsachenbehauptungen feststellen, senden Sie uns bitte eine E-Mail an: redaktionsbuero@bmg.bund.de
    Bitte beachten Sie das Urheberrecht und die Bestimmungen zum Datenschutz.
    Die Redaktion behält sich vor, gegen die Regeln verstoßende Beiträge nicht zu veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Internetredaktion des Bundesministeriums für Gesundheit